News

Jahresbericht 2010

Auch in der vergangenen Saison konnte sich unsere Abteilung - auch überregional - positiv präsentieren.
Für unsere gute und langjährige Tätigkeit in der Kinderleichtathletik sind wir in der Pfalz bekannt. Wir waren eine der ersten Abteilungen, die Bewegsschulung für Kinder ab 3 Jahre anboten. Der behutsame Aufbau der Kinder dann bis zur Jugendklasse ist unser Hauptanliegen, was man nicht von allen Leichtathletivereinen sagen kann. Ein zusätzliches Angebot ist das Training für eine reine Jungengruppe im C- und B Schülerbereich. Zu unseren bisherigen Jugend- und Aktivengruppen kamen in 2010 noch einige "neue" Seniorensportler dazu.

 

Aus beruflichen Gründen sind Jutta Ottinger, Vanessa Kunz und Mahelet Brückmann als Übungsleiterinnen ausgeschieden. Zum Glück konnten wir mit Eva Wünschel, Madeleine Jahner, Saskia Koll und Max Vogler (alles frühere Athleten) "Ersatz" gewinnen. Wobei das Wort "Ersatz" das verkehrte Wort ist, weil sie ihre Sache gut machen.

Neben Lothar und mir sind für die Übungsstunden getrennt nach den verschiedenen Altersklassen zuständig: Angelika und Stephan Frank, Martina Link, Bärbel Jahner, Markus Weber, Stephanie Seither und Andrea Koll. Zu diesem Betreuerstab zählt auch noch Frank Welsch, der für die Athleten immer noch einen Termin, sei es auch zu unmöglicher Uhrzeit zur Behandlung einschiebt und auch bei Wettkämpfen präsent ist.

Die Rundsporthalle war in meinem Bericht in 2009 "das Thema" Wir hatten schon mit der Uni Landau einen Vertrag für den Kraftraum als Ausweichtermin abgeschlossen, mit viel Aufwand die Geräte aus dem Kraft- raum der Rundsporthalle in die Garage im Stadion umgelagert. Welche Geräte waren uns, welche dem ASV Landau, welche der Gruppe Wetter? Wie kommen wir an die Geräte der anderen? Viel zeitlicher Aufwand besonders im älteren Schülerbereich und bei den Jugendlichen und Aktiven.

Ab Mai begann dann im letzten Jahr das "Hin und Her" mit der Rundbahner- neuerung im Stadion. Witterungsbedingt wurde die Sperrung des Stadions mehrfach verschoben und die Änderungen mußten immer wieder an die Übungsleiter, Sportler und deren Eltern weitergegeben werden. Der TV Offenbach, TV Wörth und TSV Annweiler boten uns dann bei der endgültigen Schließung ihre Plätze zum Training an. Am besten war es mit dem TSV Annweiler und dem dortigen Sachbearbeiter zu koordinieren.

Nun zum Jahresablauf:
Die Hallensaison begann vielversprechend. Im Schülerbereich waren Anna Ziegler über 800 m, Linda Hahn und Nadine Schlegel jeweils im Hochsprung die ersten Pfalzmeister.

Bei den Jungs holten Franz Herold im Hochsprung, Tim Helwerth über 60 m Hürden und Jost Burkard im Kugelstoßen die ersten Titel für den TVN.

Aus der Menge der ersten Plätze u.a. eine Vielzahl im Seniorenbereich,  möchte ich nur die besonders überragenden Leistungen von Ricarda Lobe (Weibl. Jugend B)hervorheben. Sie wurde 3-fache Landesmeisterin. Bei den Rheinland-Pfalzmeisterschaften gewann sie den 60 m Hürdensprint und belegte bei den Südd. B-Jugendmeisterschaften in dieser Disziplin den 3. Rang. Florian Hochdörffer siegte bei den Rheinland-Pfalzmeisterschaften über 60 m Hürden und im 200 m Lauf. Stefan Estelmann war schnellster 60 m Läufer der Pfalz und bei den Rheinland-Pfalzmeister- schaften und kam bei den Südd. Meisterschaften auf den 8. Platz. Bei den Deutschen Seniorenhallenmeisterschaften im Sindelfinger Glaspalast wurde Stephan Andres Dritter über 60 m Hürden.
 
Bevor die Freiluftsaison richtig  losging, stand unser jährlicher Schwechatbesuch zu Pfingsten auf dem Programm. Wer einmal, egal ob Athlet oder Betreuer dabei war, ist begeistert. Ich bin auf jeden Fall ein Schwechat und insbesondere Wienfan und freue mich schon auf unseren 39. Aufenthal im Juni diesen Jahres.

Aus Termingründen waren beim Energie-Südwest-Cup kleinere Teilnehmerfelder wie in 2009 zu verzeichnen. Von Bärbel  und Karl-Heinz Laible war der Tag wieder optimal vorbereitet. Dank an dieser Stelle auch an alle anderen Helfer dieser Veranstaltung.

Im Juni wurden Stephan Andres, Peter Buchmann und Stefan Gehrum Deutsche Meister in der 5-Kampf Mannschaftswertung. Von den Lesern der Rheinpfalz wurden sie für diese Leistung zur Mannschaft des Jahres 2010 gewählt. Stephan wurde Deutscher Meister über 110 m Hürden und Zweiter imMehrkampf. Bei den Landesmeisterschaften gingen allein 8 Titel und 3 Vizemeisterschaften an TVN Senioren. Diese haben zusammen mit den Athleten des TV Bad Bergzabern eine Start gemeinschaft gegründet, die gut funktioniert und auch für dieses Wettkampfjahr beantragt wurde. Ihr großes Ziel, die Teilnahme am Endkampf der 6 besten Deutschen Mannschaften im DMM haben sie leider um einen winzigen Punkt verfehlt.

Die Weinkerweaktion lag wieder beim bewährten Team Markus Weber und Martin Link.

Von den vielen Wettkämpfen und Ergebnissen möchte ich Stichpunktartig noch erwähnen: Die Top-Mannschaftsleistung der Schülerinnen B bei DSMM Endkampf als zwei Leistungsträgerinnen ausfielen und die übrigen Mädchen über sich hinauswuchsen und Pfalzmeister wurden Die Blockmehrkampfmannschft dieser Klasse mit neuem Pfalzrekord. Die 12/13 jährigen Schülerinnen konnten alleine 10 Titel erreichen.

Lisa Engelhard stellte 3 neue Vereinsrekorde über 800 m, 3000 m und 400 m Hürden auf und wird in diesem Jahr als erste TVN Athletin ein 2000 m Hindernisrennen bestreiten.

Ricarda Lobe hatte zu Beginn Probleme mit der neuen Fehlstartregel, wurde dann aber im Freien Dritte bei den Südd. B- Jugendmeisterschaften im 100 m Hürden und 8. bei den Deutschen B-Jugendmeisterschaften. Auch in dieser Saison hat sie der DLV ins Hürdenkader aufgenommen. Vielleicht schafft sie die Norm für die U 18 WM oder Europäische Jugendolympiade, der alles entscheidende Wettkampf findet in Schweinfurt im Juni statt.


Auch Florian Hochdörffer ist ein Kandiat für diese Meisterschaften, der bei den Süddeutschen B- Jugendmeisterschaften überraschend mit neuem Vereinsrekord von 14,71 sek. Viezmeister wurde und als jüngster Starter das 200 m Finale erreichte. Mit Bestzeit kam er auf den 2. Platz.

Stefan Estelmann ist zwar immer noch einer der schnellsten Sprinter in Rheinland-Pfalz, kam an die Topzeiten aus 2009 jedoch nicht heran. Die beste überregionale Plazierung erreicht er mit dem 2. Platz in 21,85 sek. bei den Südd. Meisterschaften.

Für den Länderkampf Deutschland/Frankreich wurde Stephan Andres bei den Senioren eingeladen.

Berufungen für die Pfalzauswahl erhielten Lisa Engelhard, Ricarda Lobe, Stefan Estelmann, Stephan Andres und Florian Hochdörffer.

Für die Südpfalzmannschaft waren über 10 TVNLer im Einsatz.

Zum Abschluß wurden die besten DMM Mannschaften der Pfalz ermittelt. Wir stellten ein Großaufgebot mit 6 Teams. Die Männer und die Schülerinnen B siegten, die Schüler C und Schüler wurden jeweils Zweite und die Schüler A und Männl. Jugend A kamen auf den 3. Platz.

Nach relativ kurzer Amtszeit schied Hans Peter Thiel als Vorsitzender des Förder-v ereins im Oktober aus. Mit Eveline Schnarr haben wir eine Nach- folgerin gefunden, die sich für die Belange der Jugendlichen und Übungsleiter einsetzt, sich auch auf Wettkämpfen sehen läßt, und die Abteilung unter- stützt.

Der Jahresabschluß auf dem Freßvasen, der in 2010 auch für unsere älteren Schüler angeboten, und begeistert aufgenommen wurde, ist in 2010 ebenfalls vom Förderverein gesponsert worden.

Frau Schnarr und ihre gesamte Vorstandschaft werden sich auch in diesem Jahr wieder an Aktionen beteiligen, um Geld in die Kasse des Fördervereins zu bringen. Ihren ersten Auftritt bei der Ehrung im November hier im Saal hat das Team super gemeistert. Den Gästen hat es gut gefallen.

Im November wurden Martina Link als Jugend- und Frauenwartin und ich als Pressewartin für die Spfalz wiedergewählt. Neu, für die Kampfrichter Landau zuständig, hat sich Sabine Ziegler zur Verfügung gestellt.

Kurz zu 2011
Hier hat sich die männliche Jugend mit der Turnerschaft Germersheim zu einer Startgemeinschaft zusammengeschlossen. Ideale Voraussetzungen, Sportler verstehen sich gut, Lothar und Dirk harmonieren als Trainer ebenfalls. Erste Erfolge waren der Überraschungstitel bei den Süddeutschen Hallenmeisterschaften in der 4x200 m Staffel, und die Normerfülung für die Deuschtchen Jugendmeisterschaften. Die TVN Sprinter sind Max Schnarr und Florian Hochdörffer.

Ehrungen erhielten in ihren jeweiligen Gemeinden, der Stadt Landau und der Verbandsgmeinde unsere Athleten.

Im Juli/August erwarten wir die Schwechater Jugendgruppe zum Gegenbesuch was nicht nur mit Kosten sondern auch mit viel Organisatuon verbunden ist.

Am 2.10. sind wir im Landauer Stadion Ausrichter für den Schülervergleichs- kampf Südpfalz - Baden/Baden/ Rastatt/Bühl - Kreis Esslingen. Auch hier werden alle aus der Abteilung gebraucht, um eine gute Veranstaltung zu organisieren.

Ich möchte mich nun zum Schluß noch bei der gesamten Vorstandschaft des TVN, beim Förderverein und allen Übungsleitern und Helfern, besonders bei meinem Stellvertreter Markus Weber für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung bedanken.

Margot Grimmeißen

Zusätzliche Informationen