News

... Pfingstwochenende

Unsere Athleten auf verschiedenen Veranstaltungen am Pfingstwochenende:

Ricarda Lobe war beim Cosinus Meeting in Weinheim über 100 m Hürden am Start. Nach einem verkorksten Vorlauf in 15,03 sek. mußte sie erst um die Finalteilnahme bangen. Sie erreichte dann als Achte das Finale der besten DLV Hürdensprinterinnen in der Klasse U 20. Auf der ungünstigen Bahn 1 und einem vorsichtigen Start sprintete sie in einer Aufholjagd noch auf den 3. Platz mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 14,11 sek.
Die geforderte Norm von 13,80 sek. für die U 20 Weltmeisterschaften konnte keine der Hürdenläuferinnen des DLV an diesem Tage erreichen.
Stefan Estelmann ging in einem der unzähligen Vorläufe der Männer über 100 m an den Start, konnte aber in 11,00 sek. das angestrebte Ziel- Teilnahme am C-Finale mit dieser Zeit nicht erreichen.
Senioren-Mehrkämpfer Stephan Andres nahm im Limburgerhof am Kugelstoßen und 110 m Hürdenlauf der Männer M 40 teil und konnte beide Wettbewerbe mit 12,42 m und 16,30 sek. für sich entscheiden.
In der Klasse M U 18 steigerte sich Franz Herold über die 100 m auf neue persönliche Bestzeit von 12,14 sek.

Eine Jugendgruppe war beim Jugendaustausch beim Partnerverein SVS Schwechat/Austria zu Gast und erzielte beim Franz-Schuster-Memorial gute Leistungen. Robert Dragon M U 18 stellte mit übersprungenen 1,73 m einen persönlichen Rekord auf, Nicola Hahn gefiel im 800 m Rennen dieser Klasse in 2:05,34 min. und Lennart Schmieder verbesserte sich im Speerwerfen auf 41,41 m. Die erst 14-jährigen Anna Ziegler und Helen Wettstein liefen bei den U 18 Mädchen ein beherztes 800 m Rennen. Anna lief 2:26,07 m und Helen neue Bestzeit von 2:35,31 min.
Eine Jahresbestzeit erzielte die 4x100 m Staffel der U 16 in 54,27 sek. in der Besetzung Florentine Becker, Sara Zimpelmann, Helen Wettstein und Anna Ziegler.
Zum Gegenbesuch wird vom 30.7. bis 4.8. eine SVS-Schülergruppe erwartet.

Pfalz-Langstreckenmeisterschaften

Anna Ziegler bei den Pfalz-Langstreckenmeisterschaften in Bad Drükheim erfolgreich über die 2000 m Strecke der U 16.

Bei großer Hitze und widrigen Windbedingungen entwickelte sich ein taktisches Rennen, in dem sich Anna ständig im Windschatten der führenden Läuferin Katharina Seel vom ABC Ludwigshafen hielt. Auf den letzten 200 m setzte sich Anna mit einem überfallartigen Antritt an die Spitze und konnte sich mit einem langgezogenen Spurt in 7:35,82 min klar durchsetzen.

Glückwunsch für diese ausgezeichnete Leistung und die besten Wünsche für die noch lange Saison 2012.

Zusätzliche Informationen