News

Guter Einstieg unserer Athleten bei den Hallenmeisterschaften in Ludwigshafen

1.Tag

Im 60 m Hürdensprint steigerte sich Hendrik Sohn als Pfalzmeister in der Klasse M 14 erneut auf ausgezeichnete 9,12 sek. und nimmt mit dieser Zeit den 2. Platz in der Deutschen Bestenliste ein. Nach seinem Vorlaufsieg über 60 m in 7,91 sek. mußte er sich im Endlauf in 7,92 sek. nur Thorben Henkel aus Zweibrücken geschlagen geben. In seinem ersten 300 m Rennen begann er etwas verhalten und konnte als jüngster Teilnehmer in 41,48 sek. den zweiten Platz belegen.


Mit einem Vorsprung von 60 cm holte sich Luzie Herrmann in der Klasse W 15 unangefochten den Weitsprungtitel. Im 60 m Finale kam sie in 8,55 sek. als Vierte ins Ziel. Neuzugang Julia Daum lief 8,81 sek. Leider wurde die 4x100 m Staffel der weiblichen Jugend U 16 mit Emilia Nether, Luzie Herrmann, Julia Daum und Marlene Kranz aufgrund eines Wechselfehlers disqualifiziert.

2.Tag

Im Aktivenbereich war Anna Ziegler im Alleingang im 400 m Lauf in 60,80 sek. und im 800 m Rennen in 2:27,22 min. erfolgreich. Das Damenquartett Florentine Becker, Anna Ziegler, Joana Mielisch und Alexandra Schulz konnten das Vereinsduell gegen die U 18 Gruppe in der 4x200 m Staffel in 1:52,63 min. für sich entscheiden. Bei den Männern kam Senior Stephan Andres mit 12,93 m im Kugelstoßen auf den zweiten Rang. Bernhard Buck (M 50) erreichte in 59,41 sek. den 5. Platz.

In der Klasse U 18 wurde Benjamin Marwitz seiner Favoritenrollen im Hürdensprint in 8,61 sek. und mit übersprungenen 1,84 m im Hochsprung voll auf gerecht. Nils Müller sprang 1,70 m hoch und damit auf Platz 3. Für 5,56 m gab es im Weitsprung den 4. Rang. Im 60 m Sprint wurden für Ahakasch Ravichchandran und Julia Haßler 7,85 sek. und 7,91 sek. notiert. Im 200 m Lauf erzielten sie 25,70 sek. und 25,99 sek. Überlegen sicherte sich Lilly Brocker den Pfalzmeistertitel über die 200 m Distanz in 26,77 sek. Ann-Sophie Nether konnte sich für das 60 m B Finale qualifizieren und wurde in 8,73 sek. Vierte. Louisa Sinn wurde Vizemeisterin über die 400 m Strecke in 72,34 sek. und verbesserte ihre 800 m Zeit auf 2:45,23 min. Die 4x200 m Staffel gewann in der Besetzung Lilly Brocker, Ann-Sophie Nether, Johanna Matz und Julia Daum in 1:56,12 min.

In den jüngsten Schülerklassen M 12 konnten sich Frederik Bender (9,32 sek) und Hendrik Lindemann (9,49 sek) für das B-Finale im Sprint qualifizieren. Hendrik lief in 13,00 sek. im 60 m Hürdenlauf auf den Bronzeplatz. Johannes Brandherm belegte im Hürdenlauf in 13,52 sek. und mit 6,75 m im Kugelstoßen jeweils den undankbaren 4. Platz, steigerte sich über 800 m auf 2:54,54 min. Überraschend konnte Felix Sohn mit 4,39 m den Weitsprungwettbewerb für sich entscheiden. Frederik Bender schaffte den Endkampf und sprang mit 4,04 m auf Rang 6. Mit übersprungenen 1,31 m belegte Teresa Holz in der Gruppe W 13 den 4. Platz. Recht ordentliche Laufzeiten gab es für Teresa Holz mit 9,34 sek., Emilia Nether mit 9,45 sek. und Elena Mielisch mit 9,49 sek. sowie für Martha Sandmann mit 3:06,89 min. im 800 m Lauf.

Erster Hallenwettkampf der Saison

Gleich beim ersten Hallenwerttkampf in der neuen Saison in Saarbrücken machte Hendrik Sohn im 60 m Hürdensprint auf sich aufmerksam. Er siegte in der Klasse U 16 in ausgezeichneten 9,23 sek. und liegt mit dieser Zeit auf dem zweiten Rang in der Deutschen Bestenliste. Auch ohne die Hürden zeigte er sich verbessert und stellte als Dritter über die 60 m in 9,70 sek. einen neuen persönlichen Rekord auf. Gut in Form präsentierte sich auch Lilly Brocker, die im 200 m Rennen der weiblichen Jugend U 18 in 27,00 sek. auf den zweiten Rang kam und die bei den anstehenden Landesmeisterschaften die Norm für die Süddeutschen Titelkämpfe erreichen möchte. Mit einer Weite von 4,85 m belegte Luzie Herrmann in der Klasse U 16 den 4. Platz.

Zusätzliche Informationen