News

Zum Wochende

Als einzige Südpfälzer Athletin konnte sich Franziska Stöhr für die Deutschen Jugendhallen-Meisterschaften der U 20 in Halle am Wochenende qualifizieren. Sie hat die Normen für die 200 m Strecke mit 25,36 sek. und über die 400 m Distanz mit 57,88 sek. erfüllt. Die 17jährige Sprinterin wird es schwer haben, sich bei der bis zu zwei Jahre älteren Konkurrenz vorne zu platzieren. Ihr Ziel wird es sein, in die Nähe ihrer Bestzeiten heranzulaufen. Voraussichtlich wird sie sich auf das 400 m Rennen konzentrieren. Hier konnten nur 26 Jugendliche die hohe Norm erfüllen. Franziska nimmt den 19. Rang ein. Ihr Freund und früherer Teamkollege Lorenz Herrmann, der seit Januar für die LG Region Karlsruhe startberechtigt ist, konnte die Qualifikatinszeiten ebenfalls für zwei Strecken erreichen. Im 1.500 m Starterfeld liegt er mit 3:59,60 min. auf dem 11. und mit 1.54,40 min, auf dem 13.Rang über die 800 m. Er rechnet sich als frisch gebackener Badenmeister über die kürzere Strecke mehr Chancen aus.

Zum Abschluss der diesjährigen Hallensaion hat Sportreferent Thomas Lickteig 4 TVN Athleten in die Pfalzauswahl berufen. Benjamin Marwitz, Luzie Herrmann, Mia Jäger und Franziska Stöhr treffen am 4. März in Metz auf die Vertreter aus dem Saarland, Baden, Luxembourg und dem Elsaß.

Am gleichen Wochenende werden in Erfurt die Deutschen Hallen-Seniorenmeister ermittelt. Stephan Andres (Hürden, Weit, Kugel), Andreas Sarter (800 m, 3000 m) und Bernhard Buck (400 m) haben für diese Meisterschaften die Normen erfüllt.

Für die Hallen Weltmeisterschaften vom 1. bis 4. März in Birmingham hat sich unsere frühere Athletin Ricarda Lobe qualifziert. Herzlichen Glückwunsch zur Nominierung. Zusammen mit Cindy Roleder vom SV Halle wird sie am 2.3. um 19.05 Uhr (unserer Zeit) zum 60 m Hürdenvorlauf antreten.

Wir drücken allen Athleten für die bevorstehenden Aufgaben die Daumen !


Hendrik Sohn verstärkte die Auswahl der Stadt Ludwigshafen

Hendrik Sohn verstärkte die Auswahl der Stadt Ludwigshafen beim Hallen Vergleichskampf gegen Teilnehmer aus Luxemburg, Belgien und der MTG Mannheim. Der 13jährige Landesmeister im 60 m Sprint war auch in Luxemburg nicht zu schlagen und siegte in 8,46 sek. Mit seiner Weitsprungleistung von 4,56 m und dem 5. Platz war er nicht ganz zufrieden. In der abschließenden 4x200 m Staffel lief er ein tolles Rennen und trug zum Sieg des Quartetts bei.

Zusätzliche Informationen